weltwärts Einsatzmöglichkeiten

Gerne kannst du dich über den Link bewerben:

PAWS

Quepos, Costa Rica

Paws ist eine gemeinnützige Organisation, die sich der Rettung von Haustieren in Straßen- oder Missbrauchssituationen widmet. Es werden ca. 150 Hunde und Katzen pro Monat gerettet. Nach der Rettung werden die Tiere kastriert/ sterilisiert und in ein Veterinärzentrum gebracht. Dieses dient als Tierheim und dort bleiben die Tiere bis sie adoptiert werden. Sie erhalten hier Imfpungen und werden behandelt, falls sie krank oder verletzt sind. Die Organisation arbeitet ausschließlich mit Spenden und Freiwilligen, die ihre Zeit und Ressourcen spenden, um dieser Sache zu helfen.

Aufgaben der Freiwilligen: 
- Hilfe bei der Rettung der Straßenhunden - und Katzen
- Zwinger waschen, Medikamente geben, Hunde baden, bei Behandlungen helfen
- Mit den Tieren Gassi gehen und spielen 
- Unterstützung bei Social Media und administrativen Aufgaben

Abraham Projekt

Villas De Ayarco, Costa Rica

Das Abraham Projekt ist ein Kinderhilfsprojekt, welches Familien mit geringem Einkommen unterstützt. Es erfüllt viele Funktionen,  z.B. eines Waisenhauses, Kindergartens und einer Kindertagestätte. Kinder im Alter von 0-12 Jahren werden halb- oder ganztags betreut und bei den Hausaufgaben unterstützt. Die Anlage hat eine schöne große Grünfläche und die Gebäude und Räume sind bunt bemalt.

 

Aufgaben:

Als Freiwillige*r ist kein Tag wie der andere und es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, das eigene Können zu beweisen; sei es beim Malen, bei der Gartenarbeit, im Büro oder bei einer Sport-, Spiel- oder Aktivitätsstunde mit den Kindern.

 

Profil: 

  • Geduld und Flexibilität

  • Freude am Austausch mit anderen 

  • Engagement und Lust auf Gartenarbeit und Arbeit mit Kindern

  • Offentheit und Freude an Kommunikation 

  • Kooperation und Teamgeist, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein

  • Liebe und Wertschätzung für benachteiligte Kinder und Jugendliche 

  • Interesse an fremden Kulturen und Lernbereitschaft

Frauenhaus Bethany

Villas De Ayarco, Costa Rica

Das Bethany-Projekt ist eine Übergangsunterkunft für gefährdete alleinerziehende Mütter und ihre Kinder. In dem Frauenhaus erhalten sie Essen und eine kleine Wohnung. Auch die Grundbedürfnisse der Kinder werden gedeckt.
Teil des Projektes ist es den Frauen eine Ausbildung oder Studium zu ermöglichen, auch hier erhalten sie finanzielle Unterstützung und Kinderbetreuung. Das Ziel ist es, dass die oft jungen Frauen nach 3-4 Jahren das Frauenhaus wieder verlassen und Fachkräfte werden können. Aktuell sind mehr als 20% der Bevölkerung von Costa Rica arbeitslose Frauen. Diese Fortbildungen sollen den Frauen des Bethany Projektes helfen die negativ Spirale ihrer Vergangenheit zu durchbrechen und eine bessere Lebensqualität für sich und ihre Kinder zu ermöglichen. 

Das Frauenhaus ist eine Initiative des Trägers Abraham Projektes und wurde neu 2020 ins Leben gerufen. Die Gebäude wurden neu auf einem Nachbargrundstück gebaut. 

Aufgaben:
- Unterstützung bei Weiterbildungsworkshops für die Frauen
- Spiele und Workshops mit Kindern
- Unterstützung bei Umbaumaßnahmen
- Unterstützung bei der Wartung und Reinigung der Einrichtungen
- Administrative Aufgaben
- Gartenarbeit, insbesondere im Obstgarten

Profil: 

- Einfühlungsvermögen
- Interesse an der Arbeit mit benachteiligten Frauen
- Bereitschaft, Spanisch zu lernen
- Bereitschaft, im Projekt nicht zu rauchen oder Alkohol zu trinken
- Ausbildung oder Studium im Bereich Pädagogik, soziale Arbeit oder Ähnliches von Vorteil

Accion Joven

Guanacaste, Puntarenas, Limon und San Jose

Acción Joven ist eine gemeinnützige Stiftung, die 2006 gegründet wurde, um junge Menschen in Lebenssituationen in sozial schwachem Kontext zu unterstützen. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf Gewaltprävention und Bildungsmanagement. In Kooperation mit Schulen und Unternehmen bietet Acción Joven innovative Lösungen in Bezug auf Bildung, Beschäftigungsfähigkeit und Gewaltprävention. Im Rahmen von Ausflügen zu verschiedenen Partnerunternehmen bekommen Schüler erste Einblicke in die Arbeitswelt und verschiedenen Berufsgruppen. 

 

Acción Joven ist in den Bundesstaaten San Jose, Guanacaste, Puntarenas und Limon mit ihrer Arbeit an Schulen aktiv. Zudem gibt es gezielte Programme für benachteiligte Mädchen und junge Frauen mit dem Ziel die Beschäftigungsfähigkeit junger Frauen in wissenschaftlichen und technologischen Berufen zu stärken.

 

Aufgaben:

  • Die Freiwilligen unterstützen die Sozialarbeiter von Acción Joven in Schulen sowie auch im Büro und außerschulischen Aktivitäten.

  • Sie helfen bei Bewerbungstrainings, Nachhilfe und sportlichen Aktivitäten.

 

Profil:

  • Einfühlungsvermögen

  • Interesse an der Arbeit mit sozial-benachteiligten Jugendlichen und Bildung

  • Bereitschaft, Spanisch zu lernen

  • Bereitschaft, im Projekt nicht zu rauchen oder Alkohol zu trinken

  • Ausbildung oder Studium im Bereich Pädagogik, soziale Arbeit oder Ähnliches von Vorteil

Centro Prenatal

Jaco, Costa Rica

Das christliche Schwangerschaftszentrum setzt sich für benachteiligte schwangere Frauen ein. Das Ziel des Zentrums ist es, Wissen über die Schwangerschaft und Nachsorge zu vermitteln.

 

Die Frauen erhalten hier Beratungsangebote und über 30 verschiedene Weiterbildungsworkshops zu Themen wie Ernährung, Lebensführung, Impfungen oder der Förderung von Kindern mit Handicap. Es finden regelmäßige Gruppentreffen statt, bei denen die Frauen das Gelernte besprechen und sich über den Verlauf der Schwangerschaft austauschen. Zudem gibt es Einzelberatungen, um individuelle Fragen und Ziele zu besprechen.

 

Weitere Dienstleistungen im Schwangerschaftszentrum umfassen Sonogramme, Ultraschalluntersuchungen und Schwangerschaftstests.

 

Aufgaben: 

Die Freiwilligen unterstützen die Projektleiterin und Beraterinnen bei der Organisation und Durchführung der Gruppentreffen sowie bei der Betreuung der Babys. Je nach Vorkenntnissen können sie auch bei Geburtsvorbereitungskursen oder administrativen Aufgaben im Büro unterstützen. Zudem helfen sie bei Hausbesuchen. 

 

Profil: 

  • gute Spanischkenntnisse (B1) oder Bereitschaft zur Teilnahme an einem Intensivkurs 

  • Bereitschaft, vor Ort keinen Alkohol zu trinken oder zu rauchen

  • Organisationstalent, Zuverlässigkeit und ein offenes Wesen runden dein Profil ab

  • Affinität zur Arbeit mit jungen Müttern, Babys und zum Thema Gesundheitsvorsorge

  • Ausbildung im Bereich Hebamme, Krankenschwester oder einem kaufmännischen Bereich von Vorteil

  • Erfahrung mit pränataler und frühkindlicher Entwicklung von Vorteil

Centro de Educacion Especial Turrialba

Turrialba, Costa Rica

Das Inklusionszentrum ist eine Schule für Kinder und Jugendliche mit Behinderung. Zudem setzt sich die Organisation für soziale Gerechtigkeit ein, indem sie insbesondere Menschen mit Handicap durch humanitäre, bildungsbezogene und medizinische Hilfe unterstützt. Das Projekt vermittelt dazu in einer liebevollen sowie fürsorglichen Atmosphäre, Fertigkeiten für das tägliche Leben, die dem Bildungsbedarf der Kinder entsprechen. Zudem pflanzen sie 100% organisches Obst und Gemüse an, welches sie auch verkaufen. Das Projekt betreibt zudem ein Zentrum für Freizeitaktivitäten und bildet Familien sowie die Gemeinschaft zum Thema Handicap weiter. Einmal im Jahr organisieren sie ein großes Kunstfestival, welches sehr bekannt und beliebt im Ort ist. 

 

Aufgaben: 

  • Unterstützung bei der Betreuung von Kindern und Jugendlichen

  • Unterstützung der LehrerInnen

  • Unterstützung bei der jährlichen Organisation und Durchführung des Kunstfestivals

Fundación Dehvi

Pavas, Hatillo, Heredia, Alajuelita, San Juan de Dios de Desamparados und Lotus, Costa Rica

Die Fundación DEHVI ist eine gemeinützige costa-ricanische Organisation, die sich für das Wohl von Kindern einsetzt. In den Städten Pavas, Hatillo, Alajuelita, San Juan de Dios de Desamparados und Lotus leitet die Stiftung 5 Kinderzentren basierend auf der pädagogischen Erfahrung von Reggio Emilia. Hier werden insgesamt über 500 Kinder und ihre Familien betreut. Die Mission der Organisation: Förderung der integralen Entwicklung von Kindheit, Familie und Gemeinschaft durch kreative, affektive, vernetzte und nachhaltige Möglichkeiten, die sich auf die Lebensqualität auswirken. Die Vision: Förderung der vollen Entwicklung bei Chancengleichheit von Jungen und Mädchen und Förderung ihrer Beziehung zur Umwelt.

Für ihr innovatives sozialpädagogisches Modell zugunsten von Kindern im Alter von 0 bis 6 Jahren gewann die Stiftung Dehvi einen Social Innovation Award 2015.

 

Aufgaben: 

  • Unterstützung bei allen täglich anfallenden Aufgaben in den Einrichtungen. 

  • Unterstützung bei Tutorien/Workshops/Klassen je nach Talenten des Freiwilligen, z.B. Musik, Kunst, Englisch...

  • Unterstützung in der Küche, beim Putzen und Aufräumen.

 

Profil:

  • Gute Spanischkenntnisse oder Bereitschaft Intensivkurs vor Beginn zu machen

  • Geduld und Flexibilität

  • Engagement und Lust dich in der Arbeit mit Kindern einzubringen

  • Offenheit und Freude an Kommunikation

  • Kooperation und Teamgeist

  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein

  • Freude am Austausch mit anderen

  • Liebe und Wertschätzung für benachteiligte Kinder 

  • Interesse an fremden Kulturen und Lernbereitschaft

  • Kreativität und Hilfsbereitschaft

Hogar AsoCuna

San Francisco de dos ríos, San José - Costa Rica

Hogar Cuna Es ist eine gemeinnützige Organisation, die ein umfassendes Rehabilitationsprogramm für Kinder, die Opfer körperlichen, sexuellen, emotionalen oder psychischen Missbrauchs sind und deren Aufenthalt in der Familie ein Risiko darstellt. Während ihre rechtliche Situation geklärt wird, leben die Kinder ein oder zwei Jahre im CUNA-Heim. 
In den Einrichtungen von „Hoga CUNA“ leben 18 Minderjährige im Alter von 0 bis 6 Jahren. Alle sind geschützt unter den Maßnahmen des Nationalen Kinderrates (PANI- Protección del Patronato Nacional de la infancia) und unter der Obhut von „Tías" und professionell unterstützendem Personal. Auch der Freiwillige ist ein wichtiger Bestandteil des Teams. Das Programm schenkt vollständige Aufmerksamkeit und Unterstützung in Bereichen der Ernährung, Bildung, emotionaler Unterstützung, Medizin, Psychologie, Seelsorge, Frühstimulation, Freizeitgestaltung usw.

Aufgaben der Freiwilligen: 

  • Sich gemeinsam mit den Tías  um die Kinder kümmern

  • Den Kindern bei den Hausaufgaben, beim Lernen und Spielen helfen

  • Unterstützung bei außerschulischen Aktivitäten wie Ausflügen, Feierlichkeiten, Festen usw.

  • Hilfe bei der Reinigung und Instandhaltung des Grundstücks

 

Anforderung der Freiwilligen: 

  • Bereitschaft, mit Kindern zu interagieren und zu spielen

  • Freiwilllige müssen viel Energie, Toleranz und Geduld haben

  • Freiwillige können die Anweisungen und Richtlinien der Kinderbetreuung befolgen

  • Einfühlungsvermögen sein

  • Spanisch auf mittlerem Niveau oder Sprachkurs vor Beginn

Ferienlager la Cumbre

San Jose

La Cumbre bietet für Gruppen von Jugendlichen, Kindern und Erwachsenen in einem christlichen und naturverbunden Raum, spirituelle Auszeiten, Schulungen und Erholung an. Die Adventure Aktivitäten, die angeboten werden, dienen dem Zweck, dass die Teilnehmer kontrollierte Risikosituationen erleben, damit sie in anschließenden Reflexionen über ihr Leben nachdenken und Ängste überwinden. Zusätzlich haben wir auch Unterkünfte für Familienaufenthalte. 

- Unterstützung bei den Abenteuer- und Erholungsaktivitäten der Freizeiten 
- Unterstützung in der Küche: Zubereitung von Mahlzeiten und Sauberkeit 
- Mithilfe bei der Instandhaltung der Gärten 
- Mithilfe bei der Reinigung der Anlage und Instandhaltung des Grundstückes 

Kinderzentrum Palmichal

Palmichal, Costa Rica

Das Kinderzentrum in der Stadt Palmichal betreut Kinder aus einkommensschwachen und mittellosen Familien. Hier erhalten sie eine pädagogische Betreuung sowie eine ausgewogene, regelmäßige Ernährung mit vier Mahlzeiten täglich. Die Kinder werden bei einer altersgerechten Schulbildung unterstützt und sowohl künstlerisch als auch musikalisch gefördert. Darüber hinaus erhalten sie ein liebevolles Umfeld, das ihnen Selbstvertrauen und Sicherheit gibt, um eine optimale Entwicklung ihrer Persönlichkeit, ihres Selbstvertrauens und ihres Selbstwertgefühls zu erreichen.

 

Aufgaben: 

  • Unterstützung bei allen täglich anfallenden Aufgaben in den Einrichtungen. 

  • Unterstützung bei Tutorien/Workshops/Klassen je nach Talenten des Freiwilligen, z.B. Musik, Kunst, Englisch etc.

  • Unterstützung in der Küche, beim Putzen und Aufräumen.

 

Profil:

  • Gute Spanischkenntnisse oder Bereitschaft Intensivkurs vor Beginn zu machen

  • Geduld und Flexibilität

  • Engagement und Lust dich in der Arbeit mit Kindern einzubringen

  • Offenheit und Freude an Kommunikation

  • Kooperation und Teamgeist

  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein

  • Freude am Austausch mit anderen

  • Liebe und Wertschätzung für benachteiligte Kinder 

  • Interesse an fremden Kulturen und Lernbereitschaft

  • Kreativität und Hilfsbereitschaft

Kinderprojekt La Milpa

Heredia, Costa Rica

Das christliche Kinderprojekt la Milpa fördert die ganzheitliche Entwicklung von Kindern in schutzbedürftigen Gruppen. Die Vision der Organisation ist es, das Potenzial von Kindern weiter zu entwickeln und ihnen trotz schwieriger Bedingungen einen guten Start ins Leben zu ermöglichen.
In dem Brennpunktbezirk la Milpa in der costa ricanischen Stadt Herida leiten sie ein Kinderzentrum mit dem Namen "El Refugio".

 

Hier werden ca. 58 Kinder im Alter von 2-13 Jahren betreut und verpflegt und erhalten Nachhilfe und Weiterbildungsangebote. Zudem gibt es Weiterbildungsangebote für Mütter, eine medizinische Betreuung und je nach Bedarf auch eine Familien- bzw. Rechtsberatung.

 

Aufgaben:

  • Unterstützung bei allen täglich anfallenden Aufgaben in den Einrichtungen.

  • Unterstützung bei Tutorien/Workshops/Klassen je nach Talenten des Freiwilligen, z.B. Musik, Kunst, Englisch etc. je nach Interesse der Freiwilligen.

  • Unterstützung in der Küche, beim Putzen und Aufräumen.

Nachhaltigkeitsprojekt Titi Conservation Alliance

Quepos, Costa Rica

Titi Conservation Alliance wurde 2011 von einer Gruppe Geschäftsleute aus der Touristikindustrie in der Nähe des Manuel Antonio National Park, Costa Rica gegründet. Diese Gruppe von UnternehmerInnen erkannte die Notwendigkeit, ihre natürliche Umwelt zu schützen, um das Wohlergehen der lokalen Bevölkerung aufrechtzuerhalten. Sie starteten das Bündnis mit der Mission, eine nachhaltige Entwicklung zu fördern und die biologische Vielfalt der zentralpazifischen Region Costa Ricas zu bewahren. Heute setzt sich die Allianz aus Mitgliedsunternehmen und Einzelpersonen zusammen, die sich für die Rettung des gefährdeten Totenkopfäffchen und seines Lebensraums einsetzen. 

 

Die Titi Conservation Alliance setzt sich für den Schutz von Manuel Antonio durch nachhaltige Entwicklung, Wiederaufforstung von Lebensräumen und Umweltschutz ein, gibt Workshops in lokalen Schulen und klärt Touristen auf.

 

Aufgaben: 

Die Freiwilligen unterstützen die Projektleitung bei der organisatorischen und inhaltlichen Durchführung von Projekten im Rahmen der Natur- und Umweltschutz in Quepos. Dazu gehört im Wesentlichen die Mitarbeit bei den Themen wie:

  • Intensivierung der Netzwerkarbeit

  • Organisation und Planung von Bildungseinsätzen, überwiegend im Rahmen des Schulunterrichts und teilweise in außerschulischen Touristengruppen

  • Unterstützung bei Fundraising-Kampagnen

  • Dokumentation und Evaluation der Bildungsaktivitäten sowie an der Überarbeitung bzw. Weiterentwicklung der Bildungs- und Präsentationsmaterialien

  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Profil:

  • Interesse im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit

  • Gutes Vorbild sein insbesondere im Bereich nachhaltigen Lebens

  • Flexibilität und Anpassungsfähigkeit

  • Bereitschaft, Spanisch zu lernen

  • Teamfähigkeit

  • Offenheit für neue Situationen, Veränderungen und Unvorhergesehenes

  • eine Ausbildung/Studium im Bereich Nachhaltigkeit, Kaufmännischen Bereich oder Pädagogik von Vorteil

Surf Adaptado

Garabito, Costa Rica

Surf Adaptado ist ein Surf-Sportverband, der sich auf die Einbeziehung, Stärkung und umfassende Entwicklung von Menschen mit Behinderungen im Sport konzentriert. 
Sie bieten regelmäßige Surfevents an, damit Menschen mit und ohne Behinderung sich das Surfen zu Eigen machen können. Zudem setzen sie sich für inklusivere Strände für Rollstuhlfahrer ein, um einen besseren Zugang zum Meer zu schaffen.
Die Organisation ermöglicht Menschen mit Behinderung einen adaptiven Surfenunterricht auf therapeutischer, motivierender, freizeitlicher und sportlicher Basis.Als gemeinnützige Organisation unterstützen sie den Ort Playa Jacó und Umgebung. Zudem möchten sie durch ökologische, soziale und kulturelle Angebote einen positiven Einfluss auf die dort lebenden Menschen bewirken.

 

Aufgaben: 

  • Teilnahme und Hilfestellung an den Surf-Workshops
  • Erstellung und Verwaltung von sozialen Netzwerken (Facebook, Instagram, Youtube usw.) und Webseiten
  • Recherche und Dokumentation der Surf-Therapietage
  • Sammeln von Spenden und Sponsorenhilfe.


 

Profil:

  • Mittlere Spanischkenntnisse erwünscht
  • Surfkenntnisse erwünscht
  • Du solltest sehr gut schwimmen können und vor deiner Ausreise einen Rettungsschwimmerschein absolvieren
  • Sensibilität und Verständnis für Menschen mit Behinderungen
  • Sportliche Kondition 
  • Fähig selbständig zu arbeiten
  • Gute Kenntnisse von sozialen Netzwerken
  • Gute MS Office Kenntnisse: Word, Excel und Power Point, Adobe Photoshop, Filmbearbeitungsprogrammen

Zentrum Mana

San Sebastián, Costa Rica

Das christliche Drogenrehabilitationsprojekt Mana hat sich zum Ziel gesetzt, junge Männer dabei zu unterstützen, ihre Drogensucht zu überwinden und sie anschließend umfassend in die Gesellschaft zu integrieren.


Die jungen Männer (18 - 30 Jahre alt) durchlaufen in einem eigenen Projektcenter eine 9-monatige Phase. Sie leben in einer betreuten Gemeinschaft vor Ort, wo sie nach dem Drogenentzug handwerkliche Berufe lernen, um einer eigenen Tätigkeit nachgehen und Geld verdienen zu können. Das Programm hat christliche Leitwerte, ist jedoch offen für Männer jeder Herkunft und Religion. Es wird von staatlichen Institutionen getragen und wirtschaftlich unterstützt. Die restlichen Kosten für Löhne und Lebensmittel werden durch Spenden und den Verkauf eigener Produkte finanziert.

 

Aufgaben: 

  • Herstellung von Wandtafeln und Schreibtischen, je nach Fähigkeiten

  • Unterstützung bei Englischnachhilfe und Freizeitangeboten

  • Leitung von Workshops, z.B. Erstellen von Lebensläufen und Bewerbungsgesprächen

 

Profil:

  • Freiwillge müssen männlich sein 

  • Eine Ausbildung im Bereich, Psychologie, Soziale Arbeit oder artverwandten Bereichen muss begonnen oder abgeschlossen sein, ansonsten sollten einschlägige Praktika vorgewiesen werden 

Waisenhaus Hogar de Vida

Atenas, Costa Rica

Das Waisenhaus Hogar de Vida wurde 1995 in Costa Rica gegründet und beherbergt bis zu 35 Kinder im Alter von 0 bis 8 Jahren. Für einige ist es eine vorübergehende Unterkunft bis sie gesund und stark genug sind, um in ein dauerhaftes Zuhause zurückzukehren. Für andere bleibt es ihr einziges Zuhause. Hier werden die Grundbedürfnisse der Kinder erfüllt: eine sichere häusliche Umgebung, Kleidung, Ernährung, Bildung und nicht zuletzt fürsorgliche Elternfiguren.

Die Bedürfnisse der Kinder werden dank der geduldigen und engagierten Arbeit der 35 festen Mitarbeiter*innen sowie einer Psychologin und einem Ernährungsberater erfüllt. Die drei Häuser befinden sich auf einem großen Grundstück in einer ländlichen Umgebung, etwa drei Meilen außerhalb von Atenas. 

 

Aufgaben: 

  • Kinderbetreuung 

  • Begleitung bei Arztbesuchen 

  • Büroaufgaben 

  • Unterstützung der Psychologin oder Krankenpflegerin, je nach Vorkenntnissen, Ausbildung oder Studium 

 

Profil:

  • Geduld, Hilfsbereitschaft, Flexibiliät und Wertschätzung für benachteiligte Kinder 

  • Offenheit, Kreativität und Freude an Kommunikation und Austausch 

  • Teamgeist, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein

  • Studium oder Ausbilung im Bereich Physiotherapie, Soziale Arbeit, Pädagogik, Psychologie, Ernährungswissenschaften oder Krankenpflege wünschenswert

PhysiotherapeutIn für das Abraham Projekt

Tres Rios, Costa Rica

Das Abraham Projekt liegt im Außenbezirk Tres Rios, Cartago, etwa 25 Minuten von der Hauptstadt San José in Costa Rica entfernt. Es wurde 1998 mit sehr wenig Geld von einer Kirche gestartet. Mittlerweile ist auf dem 2,4 Hektar großen Landstück viel entstanden und das Abraham Projekt ist enorm gewachsen. So gibt es eine eigene Sporthalle mit Mensa, zwei Kinderheime, eine Kindertagesstätte mit 225 Kindern, eine Praxis für Zahnärzte und Ärzte sowie eine eigene Ausbildungsstätte für Männer. Die Kinder haben meist alkohol- oder drogenabhängige Eltern. Die meisten Kinder wurden von ihren Familien ausgesetzt, weil die Eltern nicht mehr für sie sorgen konnten oder sie sind Waisen. Hier finden sie bei den sogenannten „Tios“ (Erziehern) ein neues, stabiles Zuhause und werden später potentiell zur Adoption freigegeben. 

Aufgaben: 
Die physiotherapeutische Praxis des Projektes, ermöglicht es Menschen aus der Region für einen kleinen Betrag behandelt zu werden. Ziel ist es Menschen, die keine finanziellen Ressourcen aufbringen können, trotzdem Physiotherapie zu ermöglichen. Die/Der FreiwilligeR hilft in der Physiotherapeutischen Praxis mit. 

 

Profil:

  • Kenntnisse im Bereich der Physiotherapie (von Vorteil mit Ausbildung oder Studium) oder Fach verwandten Bereichen

  • Einfühlungsvermögen

  • Interesse an der Arbeit mit sozial-benachteiligten Gruppen

  • Bereitschaft, Spanisch zu lernen

  • Bereitschaft, im Projekt nicht zu rauchen oder Alkohol zu trinken

Bildung für benachteiligte Kinder

Esterillos, Costa Rica

Mit Uno+ („ein Weiteres“) haben die Gründer*innen einen passenden Namen für ihr Projekt gefunden. Er bezieht sich auf das Ziel, gute Lebenswege aufzuzeigen und so die Welt positiv zu verändern. Uno+ wurde 2013 in Esterillos Oeste gegründet und betreut heute an vier Standorten bis zu 70 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren.

 

Aufgaben: 

  • Unterstützung in den verschiedenen Tageseinrichtungen

  • Organisation von Freizeitaktivitäten (z.B. Sport, Kunst)

  • 20 St./Woche Organisation und Durchführung von Workshops für Kinder, z.B. Mülltrennung, Garten-AG, Englischunterricht, Hausaufgabenbetreuung, Skateboarden etc.

  • 10 St./Woche Unterstützung in der lokalen Schule oder im Kindergarten

  • 10 St./Woche Unterstützung im Büro, PR/Kommunikation, Organisation

  • Vorbildfunktion für die Jugendlichen einnehmen
     

Profil:

  • Starke persönliche Identifikation mit der Arbeit von UNO

  • Geduld und Flexibilität

  • Engagement und Lust dich in der Arbeit mit Kindern einzubringen

  • Offenheit und Freude an Kommunikation

  • Kooperation und Teamgeist

  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein

  • Freude am Austausch mit anderen

  • Liebe und Wertschätzung für benachteiligte Kinder und Jugendliche

 

Du bist bereit …

  • auf manche in Deutschland normalen Annehmlichkeiten zu verzichten.

  • dich selbst auch mal hintanzustellen.

  • Fragen höflich und konstruktiv mitzuteilen.

  • dich in bestehende Strukturen vor Ort zu integrieren.

  • dich an kulturelle Gepflogenheiten und Regeln vor Ort anzupassen.

  • dir übertragene Aufgaben zuverlässig und verantwortungsbewusst auszuführen.

  • Konflikte offen und konstruktiv zu lösen.

  • Während deines Aufenthalt keinen Alkohol, Drogen oder Zigaretten vor den Jugendlichen zu konsumieren.

  • zu lernen, zu teilen und dich einzubringen.

 

Jeder hat das Recht auf ein Dach über dem Kopf und ein schützendes Zuhause.

San Jose, Costa Rica

Habitat for Humanity ist eine internationale, christliche Hilfsorganisation mit Projekten und Büros in mehr als 70 Ländern. Gemeinsam mit Freiwilligen bauen sie seit Gründung in den USA im Jahr 1976 in nachhaltigen Projekten einfachen und bezahlbaren Wohnraum für und mit Menschen weltweit. In Costa Rica gibt es drei Büros, welche die Arbeit für Lateinamerika koordinieren. Alle Projekte sind im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe ausgerichtet. In Costa Rica bauen sie Häuser für Familien, alleinerziehende Mütter und bieten Schulungen zum Finanzmanagement an. Die Organisation hilft allen Menschen, unabhängig von Nationalität, Religion oder Ethnie. Darüber hinaus ist die Organisation in der Katastrophenvorsorge und -hilfe tätig. Sie initiiert internationale Kampagnen zum Thema Recht auf Wohnraum oder Energieeffizienz und bildet die Menschen vor Ort weiter.
 

Aufgaben:

  • Recherche und Entwicklung internationaler Kampagnen zu Themen wie Recht auf Wohnraum, Energieeffizienz oder Katastrophenhilfe

  • Unterstützung bei Schulungen zum Umgang mit Geld und Haushaltsführung

  • Bildungs- und Informationsarbeit

  • Erstellung von Schulungsunterlagen

  • Dokumentation von Veranstaltungen und Schulungen

 

Profil:

  • Kaufmännische Ausbildung oder Studium im Bereich BWL, Kommunikation, Psychologie, Ingenieurswissenschaft, IT, Entwicklungszusammenarbeit oder Ähnliches

  • Zuverlässigkeit, selbstständige Arbeitsweise

  • Gute Computer-/Office-Kenntnisse

VISIONEERS Office

Costa Rica

2020 eröffneten wir unser Partnerbüro in Costa Rica. Die Organisation ist gemeinnützig und hat die Förderung sozialer Projekte, globalen Lernens und die Stärkung einer nachhaltigen Entwicklung in Mittelamerika, insbesondere Costa Rica, zum Ziel. Dies wird durch den Austausch internationaler Freiwilliger und diverse Bildungsangebote wie Sprachunterricht erreicht.

 

Aufgaben: 

  • Recherchearbeiten

  • Datenbank aktualisieren

  • Übersetzungsarbeiten

  • Unterstützung bei Kommunikation (Social Media, Blog, Newsletter, Website)

  • Mitarbeit bei Workshops und Deutsch-Sprachunterricht

  • Unterstützung bei Vorbereitung von weltwärts-Seminaren

  • Öffentlichkeitsarbeit für das Programm Süd-Nord von weltwärts in Costa Rica

 

Profil:

  • Zwischen 21 und 28 Jahren alt

  • Identifikation mit den christlichen Werten von VISIONEERS

  • Sehr gute und schnelle Auffassungsgabe

  • Sehr gute Office-Kenntnisse

  • Hands-on-Mentalität, Bodenständigkeit, Bereitschaft, alle anfallenden Aufgaben abzuarbeiten, selbständiges Arbeiten

Frauenprojekt Transforma

Tres Rios, Costa Rica

Das christliche Frauenprojekt Transforma befindet sich in einem Vorort von San José, Costa Rica und arbeitet mit sehr armen Frauen zusammen. Bei ihnen handelt es sich oft um Geflüchteten aus Nicaragua, die in Prostitution oder illegale Geschäfte verwickelt sind. In einer unterstützenden, pflegenden Gemeinschaft schafft Transforma eine starke interaktive Verbindung mit den Teilnehmerinnen und Freiwilligen. 

 

Das Projekt befähigt auch unternehmerische initiative, erleichtert die geistige, emotionale sowie soziale Entwicklung und fördert die Ausbildung von Führungskräften unter den Frauen aus dem Armutsbezirk Sinaí. Ziel ist es, Menschen mit kognitiven und praktischen Werkzeugen auszustatten, um den generationsübergreifenden Kreislauf der Armut zu zerstören.

 

Biblische Werte untermauern die Arbeit.

 

Das Projekt liegt am Randgebiet und ist geprägt von vielen sozialen Problemen. Laut Statistiken stammen viele der Straßenkinder San Josés aus dieser Region. Es ist erschreckend zu sehen, wie viele Kinder dort von Drogen- und Alkoholkonsum und sexuellem Missbrauch gezeichnet sind. 

 

Aufgaben:

  • Unterstützung bei der Kommunikation

  • Unterstützung bei der Betreuung der Kinder im Projekt

  • Je nach Ausbildung des Freiwilligen, z.B. gemeinsame  Erstellung von Businessplänen

  • Mitarbeit bei Workshops, je nach Interesse in den Bereichen Unternehmertum, Friseurhandwerk, Kosmetik, Nähen, Englischunterricht usw.

 

Profil: 

  • Das Projekt akzeptiert nur weibliche Helferinnen

  • Einfühlungsvermögen bei Kindern und Frauen

  • hohes Verantwortungsbewusstsein

  • Bereitschaft, anzupacken und den Ärmsten zu helfen

  • Bereitschaft, flexibel und anpassungsfähig zu sein

  • Bereitschaft, seine Kenntnisse für einen guten Zweck einzusetzen

  • Bereitschaft, Spanisch zu erlernen

  • Bereitschaft, im Projekt nicht zu rauchen oder Alkohol zu trinken

Centro Cívico de la Paz

Desamparados, Cartago, Heredia, Garabito, Aguas Zarca, Poococi, Costa Rica

Dieses Projekt gibt es in fünf verschiedenen Städten in Costa Rica. Es befindet sich in jeder Stadt in einem Stadtteil, in dem die verschiedensten sozialen Schichten zusammen auf engstem Raum leben. Ein Ziel des Projektes ist, ein größeres Verständnis füreinander zu entwickeln und somit alle Art von Gewalt, Diskriminierung und sozialer Unruhe zu verhindern. Durch verschiedene Freizeitangebote im Bereich Sport, Kultur, Kunst und Technik sollen Kindern und Jugendlichen gute Bildungschancen ermöglicht werden, um selbstbestimmt ihre Zukunft gestalten zu können.

 

Die Freiwilligen können je nach Talenten die einzelnen Bereiche in der Kinder- und Jugendarbeit unterstützen, z.B. auf dem  Skatepark, bei Musik- und Kunstprogrammen sowie im "Haus der Gerechtigkeit", wo alternative Konfliktlösung und Beratung angeboten wird. Zudem kann die Person in der Bibliothek oder im Büro mit ausarbeiten. 

 

Profil der Freiwilligen:

  • Gute Spanischkenntnisse oder Bereitschaft Intensivkurs vor Beginn zu machen

  • Geduld und Flexibilität

  • Engagement und Lust dich in der Arbeit mit Kindern einzubringen

  • Offenheit und Freude an Kommunikation

  • Kooperation und Teamgeist

  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein

  • Freude am Austausch mit anderen

  • Liebe und Wertschätzung für benachteiligte Kinder und Jugendliche

  • Interesse an fremden Kulturen und Lernbereitschaft

  • Kreativität und Hilfsbereitschaft

 

Du bist bereit …

  • auf manche in Deutschland normalen Annehmlichkeiten zu verzichten.

  • dich selbst auch mal hintanzustellen.

  • Fragen höflich und konstruktiv mitzuteilen.

  • dich in bestehende Strukturen vor Ort zu integrieren.

  • dich an kulturelle Gepflogenheiten und Regeln vor Ort anzupassen.

  • dir übertragene Aufgaben zuverlässig und verantwortungsbewusst auszuführen.

  • Konflikte offen und konstruktiv zu lösen.

  • während deines Aufenthalt keinen Alkohol, Drogen oder Zigaretten vor den Jugendlichen zu konsumieren.

  • zu lernen, zu teilen und dich einzubringen.

Indigene Gemeinschaften, Regenwälder und Kinder im Amazonasgebiet, Peru

Amazonas, Peru

Atiycuy Perú ist eine gemeinnützige Organisation im peruanischen Amazonasgebiet, die sich für nachhaltige Entwicklung im Regenwald engagiert. Die Arbeit ist in Peru einmalig, denn sie ist ganzheitlich und umfasst Bereiche wie Armutsbekämpfung, Menschenrechte, Identität/Kultur genauso wie Natur- und Umweltschutz. Die meisten Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen werden direkt umgesetzt.

 

Die Arbeit vor Ort besteht aus fünf Programmen:

Im Rahmen des Naturschutzprogramms (www.mein-regenwald.de) ist es Atiycuy Perú gelungen, ein 18.000 Hektar großes Regenwaldgebiet von der Forstbehörde übertragen zu bekommen. Gemeinsam mit den Bewohnern der umliegenden Dörfer und mehreren Waldhütern schützt die Organisation den Dschungel vor illegalen Holzfällern, Wilderern und Landschmugglern. Es finden regelmäßige Workshops in den Nachbardörfern statt, nachhaltige Entwicklungsprojekte sollen ihre Lebensqualität verbessern, so dass der Regenwald nicht nur geschützt, sondern auch erforscht werden kann.

 

Das Dorfentwicklungsprogramm arbeitet schwerpunktmäßig mit indigenen Gemeinschaften in den Bergregenwäldern Westamazoniens. Atiycuy Perú befähigt sie, ihre Identität und Kultur nicht zu verlieren, ihre Selbstverwaltung zu stärken, ihre Rechte und Territorien zu verteidigen, ihre Wälder und Flüsse zu bewahren und die Armut durch nachhaltige Entwicklung zu bekämpfen. Ziel sind starke Dorfgemeinschaften, in denen die Menschen in Würde leben, ihr kulturelles Erbe und ihren Lebensraum schützen können.

 

Durch das Kulturprogramm begleiten wir Angehörige des Yanesha-Volkes dabei, sich bewusst mit ihrer Identität, ihrer Kultur, ihrer Geschichte und ihrer Gegenwart auseinanderzusetzen, um so ihre Zukunft gestalten zu können. Die Yanesha wurden mehr als ein Jahrhundert lang u.a. von deutschsprachigen Siedlern vertrieben, versklavt und entrechtet. Heute gehören sie zu den vom Aussterben bedrohten Völkern. Atiycuy befähigt die Yanesha dabei, ihre Kultur in modernen Medien zu dokumentieren und die Überlebenden der Vertreibung und Diskriminierung per Videos zu lebendigen Zeitzeugen zu machen. In Kooperation mit Schulen entsteht bei den Kindern und Jugendlichen ein neues Bewusstsein. Kreative Nutzung verschiedener Medien – analoge wie digitale – helfen Dialog, Bewusstsein und Identität zu fördern.

 

Das Patenkinderprogramm begleitet Kinder, Jugendliche und ihre Angehörigen in ihrem dörflichen Umfeld. Zu den Aktivitäten gehören Jugendgruppen, psychologische Begleitung, ganzheitliches Lernen, Kindernachmittage, Exkursionen, Hausaufgabenbetreuung, kreative Angebote, Elternworkshops, Kinderfreizeiten, Umweltbildung und ein kleiner Kinderwald. Die Kinder und Jugendlichen sollen sich zu gesunden und ausgeglichenen Persönlichkeiten entwickeln, die ihre Fähigkeiten und ihr Potential entdecken, um so für sich selbst, andere und die Umwelt Verantwortung zu übernehmen.

 

Bildung für nachhaltige Entwicklung ist das fünfte Programm der Arbeit von Atiycuy. Es geht darum, den verschiedenen Gruppen, mit denen die Organisation zusammenarbeitet, Zugang zu Informationen, Kenntnissen und Fertigkeiten zu ermöglichen, die für nachhaltige Entwicklung unerlässlich sind. Alternative nachhaltige Wirtschaftsaktivitäten gehören genauso dazu wie Umwelterziehung.

 

Die Arbeit findet in einem interkulturellen Umfeld statt, zu dem Stadtbewohner aus Lima und Huancayo genauso gehören wie Indigene aus Amazonien und den Anden. Die interdisziplinäre Arbeit dieses Teams ist genauso einzigartig wie die Vertrauensbeziehungen zu den Menschen im Regenwald. Dabei versteht sich Atiycuy Perú als „Familie“. Die Freiwilligen wohnen gemeinsam mit dem einheimischen Team, zu dem u.a. Psychologen, Pädagogen und Forstwirte gehören, im Projektzentrum „Casa Atiycuy“, das mitten in einem tropischen Garten in dem kleinen Städtchen Villa Rica liegt.

 

Mögliche Aufgaben der Freiwilligen: 

  • Selbstständige Projektdurchführung

  • Medienarbeit: Fotos, Videos, social media

  • Bildungsarbeit Kultur / Umwelt

  • Ethnologische Dokumentationsarbeit

  • Naturschutzarbeit

  • Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung

  • Recherchearbeit

  • Begleitung von Kindern, Jugendlichen und Familien

  • Planung, Ausarbeitung und Durchführung von Spiel-, Sport- und Freizeitangeboten für Kinder und Jugendliche

  • Nachhilfe

  • kreative Arbeiten mit Kindern

  • Musik- oder Theaterangebote für Jugendliche

  • Unterstützung des lokalen Teams bei der Planung und Durchführung von Schulungen, Workshops und anderen Aktivitäten in indigenen Gemeinschaften

  • handwerkliche Aufgaben, Gartenarbeit

  • Tierpflege (Hunde)

  • Übersetzungen

  • Planung und Durchführung von persönlichen Projekten


Profil:

  • Interesse an Umweltschutz und nachhaltiger Entwicklung

  • Interesse an indigenen Völkern, Menschenrechten und Gerechtigkeit

  • Interesse an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

  • Fertigkeiten im Bereich Fotografie, Videoproduktion, Social Media etc.

  • Interesse an fachübergreifender, ganzheitlicher Arbeit

  • Offenheit und Freude an interkultureller Begegnung

  • Teamgeist und Lust, Teil der Atiycuy-Familie zu werden

  • Zuverlässigkeit und Wertschätzung

  • Gute Spanischkenntnisse oder Bereitschaft vorher einen Intensivkurs zu absolvieren

 

Mehr Infos und Bilder auf den Websites und Social Media von Chance e.V., der deutschen Partnerorganisation von Atiycuy Perú:

www.chance-international.org

www.mein-regenwald.de

 

(http://www.visioneers.berlin/peru)

Beautiful Gate South Africa Kinder- und Familienhilfsprojekt

Kapstadt Südafrika

Beautiful Gate ist eine Non-Profit-Organisation, die 1994 gegründet wurde. Ihr Kinder- und Familienzentrum hat seinen Standort in Crossroads und Philippi, zwei Gemeinden („Townships“), die sich aufgrund eines hohen Zustroms an Arbeitssuchenden in der Metropole Kapstadt gebildet haben. Das Projekt verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz und fokussiert auf die drei kritischen Bereiche Familienstärkung, Kindergesundheit und Bildung. Bei diesen handelt es sich um Themen, die in südafrikanischen Stadtrandgebieten besondere Aufmerksamkeit benötigen, da sie einen signifikanten Einfluss auf das Leben der Kinder und deren Familien haben. Momentan werden über 1500 Kinder und Familien in den unterschiedlichen Projekten betreut.

 

Aufgaben:

  • Unterstützung der Lernenden durch Aktivitäten, die sie sozial, emotional, kognitiv und geistig bereichern 

  • Gruppenaktivitäten und Koordination von entwicklungsfördernden Maßnahmen

  • Planung von Aktivitäten, Feriencamps und anderen Ausflügen 

  • Freizeitaktivitäten für Grundschulkinder, Mithilfe bei Sport, Tanz, Theater, Kunst und Programmen zur Lebensführung 

  • Hausaufgabenhilfe

  • Lernspiele und -programme, abgestimmt auf den Lernstoff 

  • Unterstützung bei der Vorbereitung auf Tests und Prüfungen

 

Profil:

  • Spaß an der Arbeit mit Jugendlichen 

  • Kooperation und Teamgeist

  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbeswusstsein 

  • Freude am Austausch mit anderen 

  • Liebe und Wertschätzung für benachteiligte Kinder und Jugendliche 

  • Interesse an fremden Kulturen und Lernbereitschaft

  • Interesse an Bildung, Förderung, Menschenrechten, Demokratie und Frieden 

 

Du bist bereit:

  • nachmittags als Lernunterstütung, den SchülerInnen helfen, ihre Hausaufgaben zu erledigen bzw. zu vervollständigen

  • Leitung von Lernspielen und Lernprogrammen, abgestimmt auf den Lernstoff

  • Unterstützung der SchülerInnen bei der Vorbereitung für Tests und Prüfungen

Just Grace

Kapstadt, Südafrika

Just Grace  ist eine Non-Profit-Organisation (NPO), die sich seit 2012 im Township Langa  in Kapstadt, Südafrika, für Armutsbekämpfung und soziale  Gerechtigkeit einsetzt.  Mit Leidenschaft verwirklicht  Just Grace  gemeinschaftsbasierte Projekte, welche zur kumulativen und sozialen Aufwertung von Langa führen.

 

Zu den Schwerpunkten ihrer Arbeit gehören:

  1. Jugendentwicklung: akademische Unterstützung, Mentoring, Computertraining, Laufbahnberatung, Lebenskompetenzen, Führungskräfteentwicklung, Persönlichkeitsentwicklung, Vorbereitung auf die Schule, Kunst und Kultur 

  2. Stärkung  der Schule: praktische Unterstützung für die Schulen wie Trainings in Finanzwesen und Rechtsberatung

  3. Stärkung der Community: individuelle Betreuung und praktische Unterstützung für die Bewohner*innen

  4. Flüchtlingshilfe: Hilfe für Menschen mit Fluchterfahrung: Unterstützung und Gelder zur Finanzierung der Hochschulausbildung 

  5. Entwicklung von Kleinunternehmen: Zugang zu Ressourcen, Schulungen und Mentoring

 

Profil:

  • Vorliebe für Arbeit mit Jugendlichen

  • Herz für Menschen aus benachteiligten Verhältnissen 

  • Interesse an Bildung, Förderung, Menschenrechte, Demokratie, Frieden

  • Mindestalter 21 Jahre 

  • Erste Auslandserfahrungen vorhanden

  • Interesse an Bildung und Erziehung, Ausbildung oder Studium von Vorteil

 

Du bist bereit...

  • Jugendförderung: Mentoring und Betreuung von Highschool-Schülern in den akademischen  Gruppenarbeiten,  Tutoring in Computerkunde (versch. Programmiersprachen), Buchklubs, Programmadministration, Planung und Teilnahme an Camps, Workshops und Ferienprogrammen, Begleitung der Schülerinnen und Schüler bei Bildungsfahrten, Sport;

  • Community-Arbeit: Unterstützung der Bewohner der Community beim  Schreiben von Lebensläufen und Bewerbungen. Einführung in die Computerkunde sowie sozioökonomischen Unterstützung;

  • Unterstützung kleinerer Unternehmen: Registrierung von Unternehmen, Strategieentwicklung für die Unternehmen, Buchhaltung sowie Unterstützung in den rechtlichen Aspekten ihres Geschäft;

 

Gegen Menschenhandel - Frauenprojekt

San Jose, Costa Rica

Die Rahab Stiftung wurde 1997 in Costa Rica mit dem Ziel gegründet, Strategien zur Prävention und Betreuung jugendlicher Opfer von sexueller Ausbeutung und Menschenhandel sowie ihrer Familien bereitzustellen. Die Stiftung basiert auf einem Modell der Fürsorge, das die sexuelle Ausbeutung und den Menschenhandel als Straftat anerkennt und die Rechte von Minderjährigen dadurch verletzt sieht. Das Programm bietet Personen, die Opfer von sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch sind, umfassende Unterstützung und berücksichtigt dabei die Faktoren der kommerziellen sexuellen Ausbeutung sowie der sozialen Risikobedingungen für solche Taten. Die Rahab bietet zudem Kinderbetreuung und Weiterbildungskurse an.

 

Die Stiftung bietet Tagesbetreuung für die Kinder der Prostituierten im Vorschulalter. Im Kindergartenbereich wird auf etwa 15 Kinder im Vorschulalter geachtet. Darüber hinaus bieten wir bis zu 50 Kindern im Schulalter spezielle Aktivitäten an. Es gibt einen Vorschullehrer für diese Aktivitäten und für das wöchentliche Programm mit den Kindern. Je nach Fähigkeiten können die FW in verschiedenen Bereichen von Büroarbeit, Öffentlichkeitsarbeit, Kinderbetreuung, Unterstützung bei Workshops und Schulungen für Frauen,  helfen.

 

Profil: 

  • Interesse an Menschenrechtsarbeit und internationalen Beziehungen

  • Bereitschaft Spanisch zu lernen

  • Bereitschaft ein Jahr nicht zu rauchen, Alkohol zu trinken

  • Zuverlässig

  • Sensibilität und Einfühlungsvermögen

Kinderzentrum TCC

Kapstadt, Südafrika

Das Trinity Childrens's Center (TCC) ist eine gemeinnützige Organisation, ein privates Entwicklungszentrum für Kinder und eine Grundschule, dessen Ziel es ist, das Leben von Kindern nachhaltig zum Positiven zu verändern. Dies wird mit guter Bildung möglich gemacht. Das TCC arbeitet mit Kindern, die physischer Gewalt, Drogenmissbrauch, häuslicher Konflikte, Armut und Ungleichheit ausgesetzt sind. Dabei setzt es sich für Kinder ein, die es ohne Hilfe nicht schaffen würden, ihre Lebensumstände zu verbessern.

 

Anders als in staatlichen Schulen, wo bis zu 60 Kinder zu einer Klasse zählen, ist die Anzahl an Kindern im TCC auf 15 pro Klasse begrenzt. So ist es dem TCC möglich auf die Bedürfnisse des einzelnen Kindes einzugehen. Die Erhaltung der Schule ist nur durch private Förderer und ehrenamtliche MitarbeiterInnen möglich. Das TCC bietet den Kindern eine sichere Umgebung, gesunde Mahlzeiten, eine ganzheitliche Erziehung und eine helfende Hand. Alles, an was einem Kind im Township von Kapstadt mangelt. 

 

Profil:

  • Vorliebe für Arbeit mit Jugendlichen

  • Herz für Menschen aus benachteiligten Verhältnissen

  • Interesse an Bildung, Förderung, Menschenrechten, Demokratie, Frieden

  • Mindestalter 21 Jahre 

  • Erste Auslandserfahrungen vorhanden 

  • Intersse an Bildung und Erziehung, Ausbildun oder Studium von Vorteil

 

Aufgaben:

  • Unterstützung beim Nachmittagsprogramm (etwa Hausaufgaben) 

  • Lernspiele anleiten (Schach, Uno, Monopoly, Rechenspiele etc.) 

  • Individuelle Unterstützung der Kinder beim Lesen auf Englisch (Klasse 1–3) 

  • Assistieren bei Schulausflügen, sportlichen Aktivitäten, im Büro, Verwaltung und Fundraising 

  • Planen, Organisieren und Umsetzen von Projekttagen (Frauentag, Nelson-Mandela-Tag, Karriere-Tag etc.)

Please reload

Abonniere unseren Newsletter:

© 2019 by VISIONEERS.

  • Facebook icono social
  • Instagram