Centro Infantil Sonrisas y Suenos

Centro Infantil Sonrisas y Suenos - Costa Rica

Das Kinderprojekt Centro Infantil Sonrisas y Sueños ist ein Kindergarten- und Hort für im Alter von 2 bis 12 Jahren in der Kleinstadt Guayabo. Es werden hier aktuell 40 Kindern aus sehr schwierigen Lebensverhältnissen zwischen 07.00 – 17.00 Uhr betreut. Das Projekt ist sehr schön gelegen in den Bergen von Costa Rica. Es wird jeden Tag frisch gesund gekocht und im Sommer gemeinsam Gemüse angebaut. Das Projekt wird staatlich sowie durch Spenden finanziert, so dass berufstätige Mütter hier ihre Kinder kostenlos betreuen lassen können. Die Vision der Organisation ist es das Potenzial von Kindern weiterzuentwickeln und ihnen trotz schwieriger Lebensbedingungen einen guten Start in Leben zu ermöglichen.

Aufgaben der Freiwilligen: 

– Kinderbetreuung
– Unterstützung bei der Hauswirtschaft
– Hortkinder von der Schule täglich abholen
– Eigene Workshops und Ideen einbringen, z. B. im Bereich Musik, Kunst, Sport, Englisch, Deutsch oder Gemüseanbau

Voraussetzungen: 

– Spaß und Freude an der Arbeit mit Kindern im Altern von 2-12 Jahren
– Bereitschaft ein Jahr nicht zu rauchen und auf Alkohol zu verzichten
– Gute Spanischkenntnisse
– Flexibilität, insbesondere in Pandemiezeiten
– Bereitschaft im Team zu arbeiten
– Pädagogische Erfahrung oder Ausbildung wünschenswert

Ganz besonders mag ich den Lebensstil hier, den „Pura Vida“. Viele Menschen scheinen wirklich mehr im Moment zu leben und entspannt zu sein. Ein Kontrast gegenüber dem Großstadtstress den ich ab und zu in Berlin erlebt habe. Die Menschen öffnen nicht nur ihre Arme zum Umarmen, wobei dies auch begrenzt durch Corona ist, sondern auch ihre Türen. Es herrscht eine beeindruckende und unglaubliche Gastfreundschaft. In so vielen Situationen stehen einem die Menschen zur Seite, sei es bei einer Wegbeschreibung, einem Problem mit der Waschmaschine und noch vielem mehr.

Undine, Freiwillige