So bewirbst du dich für das Europäische Solidaritätskorps (ESK)

Was ist das Europäische Solidaritätskorps?


Das Europäische Solidaritätskorps ist ein EU-Förderprogramm, das jungen Menschen die Möglichkeit gibt, Freiwilligenarbeit zu leisten und eigene Solidaritätsprojekte durchzuführen, die Gemeinschaften in ganz Europa zugutekommen.



Wie bewerbe ich mich für das ESK?


1. Als erstes gehst du auf die Website des ESK. Du kannst dafür folgenden Link verwenden: https://europa.eu/youth/solidarity_de. Klicke dann bei dem Kasten mit der Überschrift “junge Menschen” auf Registrieren/Anmelden.



2. Anschließend klickst du auf “create an account”



3. Nachdem du deine Daten erfolgreich angegeben hast, wird dir eine E-Mail zugesendet, mit deren Hilfe du deine Registrierung abschließen kannst. Das kann einen Moment dauern.


4. Hast du die E-Mail dann erhalten, klick auf den angegebenen Link, um dir ein Passwort zu erstellen.


5. Nachdem du dein Passwort festgelegt hast, musst du nun deine persönlichen Daten angeben sowie bei der entsprechenden Auswahl auf “Freiwilligenprojekte” klicken. Außerdem wählst du aus, in welchen Bereichen du gerne tätig werden würdest und welche Erfahrungen du schon mitbringst.


6. Als nächstes musst du Angaben zu deiner zeitlichen Verfügbarkeit und ggf. zu vorherigen ESK-Freiwilligendiensten machen. Bedenke dabei, dass Teilnehmer:innen, die bereits eine langfristige, vom Europäischen Freiwilligendienst finanzierte Freiwilligentätigkeit (mehr als 2 Monate) absolviert haben, sich nicht für einen weiteren langfristigen Einsatz bewerben können, der vom Europäischen Solidaritätskorps finanziert wird. Du kannst jedoch an anderen, vom Korps unterstützten Aktivitäten teilnehmen, zum Beispiel Praktika, Arbeitsstellen, Solidaritätsprojekte und Freiwilligenteams. Wenn du zuletzt noch die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen bestätigst, bist du vollständig registriert.



7. Um deine Bewerbung für ESK-Projekte zu erleichtern, klickst du zunächst auf “Mein Profil” und vervollständigst dieses. Dort kannst du z.B. unter “Angaben für alle Projekte des Europäischen Solidaritätskorps” deinen Lebenslauf hochladen.


8. Jetzt kann deine Suche nach ESK-Projekten endlich beginnen. Dafür klickst du oben in der Menüleiste auf “Angebote”. Viel Erfolg beim Recherchieren!



9. Prinzipiell ist es auch möglich, dass dich Organisationen anschreiben, die noch Freiwillige für ihr Projekt suchen. Um deine Chancen auf einen Freiwilligendienst jedoch zu verbessern solltest du die Organisationen, die dich interessieren unbedingt auch selbst anschreiben.


10. Hast du nun ein Projekt gefunden, welches dich interessiert, klicke einfach auf den Button "Bewerben". Anschließend musst du noch ein kurzes Motivationsschreiben verfassen, das zwischen 500 und 1000 Zeichen umfassen kann.



11. Sobald du eine Zusage für ein Projekt bekommen hast, musst du dir eine Entsendeorganisation ( auch unterstützende Organisation genannt) suchen, z.B. Visioneers e.V.. Die Entsendeorganisation unterschreibt das Activity Agreement, welches die Aufnahmeorganisation aus deinem europäischen Einsatzland schickt. Zudem muss dir deine Entsendeorganisation eine Schulung über die Rechte des ESK und zum Thema Kulturschock geben und stellt bei Interesse Kontakt zu ehemaligen Freiwilligen her, die bereits einen ESK absolviert haben und dir alle praktischen Fragen zu Krankenversicherung etc. beantworten können. Alle anderen organisatorischen Aufgaben übernimmt deine Aufnahmeorganisation.




Was ist der Unterschied zwischen einer individuellen Freiwilligentätigkeit und einer Freiwilligentätigkeit im Team?



Für beide Formen der Freiwilligentätigkeit musst du zwischen 18 und 30 Jahre alt sein. Du bekommst An- und Abreise sowie Unterkunft, Verpflegung, Taschengeld (je nach Land zwischen 3 und 6 € pro Tag) und eine ergänzende Versicherung bezahlt und wirst zudem zwischen 30 und 38 Stunden wöchentlich arbeiten. Außerdem erhältst du Zugang zu Unterstützungsleistungen wie beispielsweise zu Sprachkursen.


Bei einer individuellen Freiwilligentätigkeit gehst du alleine für 2 bis 12 Monate (in Ausnahmen auch ab 2 Wochen) ins Ausland, wo du die tägliche Arbeit einer Organisation, die aktiv zum Wohle der lokalen Gemeinschaft beiträgt, unterstützt. Du kannst zwischen ganz verschiedenen Projekten wählen, sei es eine Umweltaktion in einem Nationalpark, Freizeitgestaltung im Mehrgenerationenhaus oder Sportaktionen mit Kindern, du findest bestimmt ein Projekt, das dich interessiert.


Die Freiwilligentätigkeit im Team ist für Personen interessant, die keine längere Verpflichtung eingehen können oder wollen oder nicht alleine eine freiwilligen Tätigkeit ausüben wollen aber dennoch der Gemeinschaft helfen möchten. Die Dauer hierbei liegt zwischen 2 Wochen und 2 Monaten und du wirst mit 10 - 40 Menschen aus mindestens zwei verschiedenen Ländern zusammenarbeiten. Durch die Freiwilligentätigkeit im Team sollen lokale Gemeinschaften unterstützt und wichtige gesellschaftliche Herausforderungen bewältigt werden. Eine Freiwilligentätigkeit im Team kann beispielsweise die Umsetzung eines Ferienprogramms für Kinder und Jugendliche, die Vorbereitung und Durchführung eines Stadtteil-Kulturfestes oder die Unterstützung bei der Restaurierung eines Jugendclubs sein.


127 views0 comments

Recent Posts

See All