Centro Cívico Por la Paz Santa Cruz


Das Centro Cívico ist eine ziemlich moderne Einrichtung und teilt sich das Grundstück mit einem Sportzentrum, das aus einem olympischem Schwimmbecken, einem Fitnessstudio und einer Sporthalle für Fuß- und Volleyball besteht. Es legt Wert auf die Zusammenarbeit und die Werte Diversität, Inklusion, Multikulturalität, Gleichheit, Transformation und Co-Kreation. Mit Blick auf das Profil eines/r Freiwilligen im CCP würden wir noch ergänzen, das Selbstständigkeit eine wichtige Fähigkeit in dem Projekt ist. Die ersten Tage waren wir uns noch nicht sicher, ob wir uns einbringen werden können und so hat uns das Gefühl beschlichen, möglicherweise nicht gebraucht zu werden. Wenn man sich aber im Voraus ein paar Gedanken macht, sich seiner Stärken bewusst ist und bestenfalls noch gut genug in etwas ist, um es anderen beizubringen, dann kann die gebotene Freiheit sogar sehr viel Spaß machen. Da wir beide flüssig Englisch und Deutsch reden und schreiben können, hat es sich angeboten, in diesen Fächern Kurse zu geben.

Natürlich sollte man dafür auch ein gesundes Maß an Selbstbewusstsein und Durchsetzungsfähigkeit mitbringen, man muss aber kein ausgebildeter Lehrer sein. Das Internet und Kontakte zu alten Lehrern können bei der Vorbereitung viel helfen (am besten gleich im Voraus ein Kursbuch mitbringen, wenn man plant, Kurse zu geben. Das erleichtert die Arbeit um ein Vielfaches), genauso wichtig ist aber Spontanität, Kreativität und Nachsichtigkeit mit den Lernenden. Eigentlich eine ganz lustige Situation nach den vielen Jahren Schule einmal die Rollen zu tauschen. So versteht man die eigenen Lehrer in vielen Belangen gleich besser oder versucht die Dinge besser zu machen, die einen immer genervt haben. Momentan geben wir Montag bis Donnerstag vormittags Kurse für 18-25 Jährige und nachmittags für Jugendliche.

Alterstechnisch könnte man das Pensum mit Kursen für jüngere oder ältere also noch erhöhen. Freitag kann man dann immer etwas Unterricht vorbereiten - ehrlicherweise machen wir das aber meisten direkt unter der Woche. Hin und wieder können wir auch mal mit in eine Schule, mit denen das Centro Cívico zusammenarbeitet, beispielsweise zu einer Keramikklasse. Zukünftig wollen wir gerne auch selbst Aktionen anbieten, vielleicht eine Müll-Sammelaktion mit den Schulkindern oder eben eine Stunde Deutsch- oder Englischunterricht. Im Centro Civico können Freiwillige aber auch andere Kurse geben: Skaten, Kunst/Kreativ Workshops, Fußball etc. Bei uns gibt es studierte Mitarbeiter, welche Theater-, Keramik oder Musikstunden geben. Da kann man nicht wirklich helfen, sondern bei Interesse selbst als Teilnehmer mitmachen. Trotzdem sind alle im Team sehr hilfsbereit, nett und lustig, vor allem unsere Chefin und Koordinatorin für das Programm der Einrichtung.






81 views0 comments