"Gallo Pinto" Workshop zum Nationalgericht Costa Rica's

Die letzten Tage haben wir damit verbracht, die Wahlworkshops für die neuen Freiwilligen vorzubereiten und durchzuführen. Dabei wurden viele verschiedene Themen behandelt: Die Rolle der Frau in Costa Rica, Klimaschutz, Kultur und Sprache, Flüchtlingssituation, Indigene Bevölkerung, etc.

Kochseminar:

Damit die Online-Seminare nicht nur theoretisch sondern auch praktisch stattfinden können, haben wir außerdem einen Kochworkshop gemacht. Dabei haben wir das Costa-Ricanische Nationalgericht „Gallo Pinto“ gemeinsam per Videocall zubereitet und verkostet. Währenddessen gab es genug Zeit Fragen, Bedenken und Hoffnungen untereinander auszutauschen und zu klären. So konnten wir viele wichtige Tipps zum Thema Gastfamilie, kulturelle Unterschiede, Packen, Freizeit und vieles mehr weitergeben.

In Costa Rica wird das Gericht traditionell zum Frühstück gegessen. Das war für die Freiwilligen schwer vorstellbar, doch es gab ihnen einen ersten Vorgeschmack auf das Leben im Land der Reis und Bohnen.

Das Rezept:

Hier das Rezept für alle, die neugierig geworden sind und es gerne einmal selbst ausprobieren wollen:

  • 1-2 Tassen Reis

  • 1 Dose Kidneybohnen/schwarze Bohnen

  • 1 Zwiebel

  • 1-2 Knoblauchzehen

  • 1 große Handvoll frischer Koriander

  • etwas rote Paprika

  • Gewürze: Salz, Pfeffer (evtl. complete seasoning)

  • etwas Öl

  • Salsa Lizano (oder ersatzweise Worcestershire Sauce: am besten ist die von Lee & Perrins)

Wir drücken fest die Daumen, dass die Ausreise für die neuen Freiwilligen dieses Jahr klappt und sie genauso viele wunderbare Erlebnisse, wie wir sammeln können.

- Lina und Laura

Gefördert durch den entwicklungspolitischen Freiwilligendienst weltwärts des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Abonniere unseren Newsletter:

© 2019 by VISIONEERS.

  • Facebook icono social
  • Instagram