Die Rückenstärkung aus Deutschland – VISIONEERS e. V. als Entsendeorganisation


Wer sind wir?

Der VISIONEERS e. V. wurde im April 2015 gegründet und ist ein gemeinnütziger Verein, der soziale Projekte zur Unterstützung benachteiligter Bevölkerungsgruppen entwickelt und mit freiwilligen Helfern umsetzt. Unsere Mitglieder kommen aus unterschiedlichen Ländern und bringen ihre Kenntnisse und Fähigkeiten auf vielfältige Weise ein. Am Hauptsitz in Berlin setzen wir uns vor allem für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge ein.


Wir sind ein internationales Team. Die meisten von uns arbeiten ehrenamtlich im Verein und haben einige Jahre in Entwicklungsländern verbracht, wo sie die Lebensumstände miterlebten. Wir möchten mit dem weltwärts-Programm diese Erfahrungen und Kenntnisse – vor allem von lateinamerikanischen Ländern – für soziales Engagement nutzen und damit die entwicklungspolitische Arbeit unterstützen.


Unsere Mission lässt sich in 3 Punkten zusammenfassen:

Unsere Wertvorstellung von

Freiwilligendiensten

Das weltwärts-Programm gibt uns die Möglichkeit, junge Deutsche zu motivieren und darauf vorzubereiten, in den Brennpunkten aktiv zu werden. Damit werden Vorurteile und Barrieren abgebaut. Jene, die Hilfe benötigen, bekommen diese, und die Helfenden lernen dazu. Alle Beteiligten profitieren voneinander – und dieser Mehrwert ist spürbar. Hier kann jeder seine Fähigkeiten zum Wohle der Gemeinschaft einsetzen.

Der Gewinn des Freiwilligen

Die Freiwilligen machen die Erfahrung des globalen Lernens, das sie dazu befähigt, Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu beobachten und diese mit dem eigenen Leben in Verbindung zu setzen. Dies soll den Lernenden dabei helfen, verschiedene Zukunftsvisionen zu entwerfen und über die Rolle nachzudenken, die sie darin übernehmen können, um eine faire und nachhaltige Welt zu schaffen.

Indem wir die Freiwilligenarbeit um die globale Dimension erweitern, können lokale und globale Belange verknüpft werden. Den jungen freiwilligen Helfern werden damit vielfältige Möglichkeiten geboten:

Der Gewinn des Partnerprojektes und der Menschen vor Ort

Das Partnerprojekt wächst mit neuen qualifizierten Mitarbeitern und kann die Projekte vor Ort weiter ausbauen, stabilisieren und festigen. So fördern wir den interkulturellen Austausch und ermöglichen die Übertragung von Fähigkeiten, die vor Ort bleiben, indem sie auf die lokalen Mitarbeiter übertragen werden.

[endif]--Vor dem Hintergrund der engeren globalen Vernetzung zielt unsere Arbeit auch auf die Stärkung interkultureller Beziehungen und den Austausch zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft. Das gilt sowohl für solche, die aus ihrer Heimat vertrieben wurden, als auch für diejenigen, die in ihrer Heimat aufgrund der sozialen Umstände wenige Chancen auf ein besseres Leben haben. Wir wollen den Menschen helfen, ihre Wege zu gehen. Dafür unterstützen wir sie bei ihren Zielen und Herausforderungen. Nur so ist es möglich, in den sozialen, bildungspolitischen und umweltpolitischen Gegebenheiten gemeinsam eine Veränderung zu bewirken, von der auch kommende Generationen profitieren können. ![endif]--![endif]--![endif]--![endif]--![endif]--

Abonniere unseren Newsletter:

© 2019 by VISIONEERS.

  • Facebook icono social
  • Instagram