Unser lebhaftes Pura Vida

Vor mittlerweile gut zwei Monaten sind wir angekommen, mitten in einer durch und durch liebenswürdigen, lautstarken, eben typisch costa-ricanischen Familie. Wir haben das deutsche alles-muss-nichts-kann-Tempo abgelegt und das hiesige Lebensmotto Pura Vida angenommen. Aber sieh selbst ...

Unsere neue Heimat Esterillos Oeste ist wahrhaftig ein kleines Paradies, an der Pazifikküste gelegen, direkt am sieben Kilometer langen Strand mit perfekten Wellen. Hier kann man Surfen, Papageien, Riesenechsen und Affen beobachten, Mangos direkt vom Baum essen oder seine morgendliche Joggingrunde an den Strand verlegen. Alles ein netter Nebeneffekt, aber dafür sind wir nicht hier! Unser Ziel: Das Kinderhilfsprojekt Uno+ und die (Aus-)Bildung der Kids vor Ort bestmöglich unterstützen.

Warum wir das tun? Zwar besitzt Costa Rica im Vergleich zu anderen Ländern Lateinamerikas ein solides Bildungssystem, u. a. mit einer 6-jährigen Schulpflicht, dennoch zeigen sich uns bei der täglichen Arbeit mit den Kids deutliche Missstände in der Quantität und Qualität der schulischen Ausbildung. Auch die Armut vieler Familien, vor allem in den ländlichen Regionen, führt dazu, dass Kinder durch frühzeitiges Arbeiten zum Lebensunterhalt beitragen müssen. Das Ergebnis: eine hohe Schulabbrecherquote und der Verzicht auf weiterführende Schul- und Ausbildung. Wir finden es nicht fair, dass den Kindern so die Chance genommen wird, ihr Potential voll auszuschöpfen und der weitverbreiteten Armut und Kriminalität den Rücken zuzukehren. Daher helfen wir gezielt in fünf sehr ländlichen Gemeinden Costa Ricas (Bandera, El Tigre, Esterillos Oeste, Jacó und La Loma) mehrmals die Woche bei der Durchführung verschiedener Tutorien im Bereich Bildung, Kunst, Umwelt und Ernährung. Auf diese Weise können wir Unterstützung bieten, die von der Schule und dem Elternhaus oftmals nicht geleistet werden kann. Denn: Motivation alleine reicht nicht, es bedarf einer fairen Chance, diese auch zu verwirklichen!

Freiwillige „Manpower" ist jedoch nur das eine, die Finanzierung das andere: Für die Realisierung unseres ehrenamtlichen Engagements fallen neben Kosten für Unterkunft und Lebenshaltung auch direkte Kosten im Projekt (z. B. Raummiete, Materialien für die Tutorien) an. Dein Beitrag – ganz egal ob 5, 10 oder 50 Euro – unterstützt dieses großartige Projekt und unsere Arbeit vor Ort und lässt uns unserem Ziel, den Kids eine faire Chance auf Bildung zu ermöglichen, ein Stück näher kommen.


¡Pura Vida! Laura und Francie

Abonniere unseren Newsletter:

© 2019 by VISIONEERS.

  • Facebook icono social
  • Instagram