Warum viele Flüchtlinge Deutschland als ihren Zufluchtsort auserkoren haben

Während die Flüchtlingszuwanderung in Europa dieses Jahr abgeklungen ist, ist die Anzahl derer, die bei dem Versuch, das Mittelmeer zu überqueren, ums Leben gekommen sind, erschreckend hoch. Da viele Deutschland als ihren Zufluchtsort wählen, müssen wir von VISIONEERS die Gemeinschaft, in der wir leben, in einen Ort verwandeln, an dem junge Menschen, die den Schrecken des Krieges entfliehen, in eine positive Zukunft blicken können.

In einem kürzlich veröffentlichten Artikel wurde angemerkt, dass die Flüchtlingszuwanderung in Europa in diesem Jahr zurückgegangen ist – was eine dringend benötigte Erleichterung für ausgedehnte nationale Systeme der humanitären Hilfe darstellt, obwohl die anteilige Belastung für Deutschland innerhalb der EU gewachsen ist.

Dieser Rückgang ist vor allem auf den starken Rückgang der Asylbewerber zurückzuführen, die nach der Schließung der Balkanrouten und dem EU-Türkei-Abkommen im März dieses Jahres die Überfahrt von der Türkei auf die griechischen Inseln wagten. Während die Zahl derer, die die Überquerung über die östliche Mittelmeerstrecke wagten, zurückgegangen ist, ist die Zahl derer, die die heimtückische Route von Nordafrika nach Italien über den zentralen Mittelmeerraum nehmen, bedauerlicherweise angestiegen, wobei die Zahl der toten/vermissten Personen im Zusammenhang der Mittelmeer-Überquerung Ende November dieses Jahres in Summe 4.715 beträgt, was weit mehr ist als die im Jahr 2015 bisherige Rekordsumme von 3.777 - nach Angaben der IOM. Kürzlich erst haben wir Fälle gesehen, in denen mehr als 6.000 Asylsuchende an einem einzigen Tag bei Rettungseinsätzen gerettet wurden, neben vielen, die dieses Glück nicht hatten.

Die nationale Zusammensetzung von denjenigen, die Deutschland erreichten, hat sich geändert. Ähnlich wie die Zusammensetzung in der gesamten EU bleiben die Bürgerinnen und Bürger von Syrien, Afghanistan und Irak die drei größten Asylgruppen in Deutschland. Dennoch, wie in Abbildung 1 zu sehen ist, hat sich die verhältnismäßige Kombination zwischen diesen Gruppen in den letzten Monaten etwas verschoben, mit einem steigenden Anteil von Asylsuchenden aus Afghanistan, da die Anzahl der syrischen Bewerber ihren Höhepunkt im Februar dieses Jahres erreicht hat. Seit Juni haben 21% aller Asylbewerber in Deutschland die afghanische Staatsbürgerschaft, verglichen mit nur 7% im Jahr 2015.

Abbildung 1: Die Zusammensetzung der Antragsteller hat sich kürzlich verschoben Quelle: Eurostat

Nun die Frage, warum viele Flüchtlinge Deutschland als ihren Zufluchtsort auserkoren haben.

Laut einer neuen Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge und des Instituts für Arbeitsmarktforschung, war der bei weitem meist genannte Grund, den über 70% der 2.300 Befragten Asylbewerbern nannten, Deutschlands Respekt der Menschenrechte – gebunden an den Ruf der Nation für Tolerant gegenüber Menschen in Not und Menschen auf der Flucht vor Konflikten. Zusätzlich nannten über 40% der Befragten das deutsche Schulsystem und das Gefühl, willkommen zu sein in dieser Nation.

Allerdings sollten die Herausforderungen, die nach der Ankunft warten, nicht unterschätzt werden. Nur 58% der Flüchtlinge wurden 10 oder mehr Jahre unterrichtet, im Vergleich zu 88% der deutschen Bevölkerung. Des Weiteren ist für viele ein komplizierter Faktor, dass ein Beruf und dessen Fähigkeiten in ihren Heimatländern üblicherweise am Arbeitsplatz gelernt werden anstatt mit formalen Qualifikationen. Wenn man bei der Ankunft wenig oder gar kein Deutsch spricht und keine formalen Qualifikationen vorweisen kann, sind viele aus dem deutschen Handwerk ausgeschlossen, da dies allgemeine Voraussetzungen sind.

Wir von VISIONEERS hoffen, talentierte junge Menschen aus Krisengebieten fördern zu können und ihnen eine Stimme in ihrer neuen Gesellschaft zu geben. Wir kämpfen für eine Stärkung der Integration – bieten deutschsprachigen Unterricht an, unterstützen die Bildungs- und Berufslaufbahn und möchten ihnen so gut es geht ein Zuhause schaffen. Angesichts der Schrecken der Krisen im Ausland und der Gefahr, denen sich viele in Europa gegenübersehen, hoffen wir, dass Berlin der hoffnungsvolle Ort ist, den diese Männer, Frauen und Kinder zu erreichen suchten und durch den sie optimistisch in ihre Zukunft blicken können.

103 views0 comments

Abonniere unseren Newsletter:

© 2019 by VISIONEERS.

  • Facebook icono social
  • Instagram