3 Fundraising- Tipps für internationale Freiwilligeneinsätze

Stell dir vor, du findest einen wirklich interessanten Freiwilligeneinsatz, der perfekt zu

deinen Fähigkeiten und Interessen passt, aber du stößt auf einige große Hindernisse

bei der Finanzierung eines solchen Unterfanges. Lass dich nicht unterkriegen!

Picture: www.pexels.com (CC0 License)

Wenn dein Freiwilligeneinsatz in Kooperation mit einem Studienprogramm angeboten wird

oder wenn eine Agentur auf Studenten ausgerichtet ist, dann ist der erste Schritt, sich über

mögliche Stipendien zu informieren. Wenn du aber deine Universitätsausbildung bereits

abgeschlossen hast oder du dich mit einer Non-Profit-Organisation freiwillig engagierst, die

nicht mit einer Behörde affiliiert ist, dann mache dich dazu bereit, Spendenaktionen zu

organisieren. Hier sind drei Tipps, die dir deinen Start erleichtern werden:

Stelle einen detaillierten Budgetvorschlag zusammen, der deine persönliche

Geschichte erzählt!

Du musst kein Steuerberater sein, um einen Budgetvorschlag mit all deinen

vorhergesehenen Ausgaben zu erstellen. Eine Liste mit all deinen Ausgaben zu erstellen,

wird es dir jedoch erleichtern, deine dringendsten Bedürfnisse systematisch zu ermitteln. Ein

genaues Budget bringt dich dazu, im Internet näher zu recherchieren und dich mit den

genauen Kosten deines geplanten Aufenthaltes auseinanderzusetzen. Wie viel kostet dein

Flug? Bekommst du auch den besten Preis dafür? Wirst du in einem Apartment wohnen,

wenn du dir vielleicht auch eine günstigere Alternative bei Gastfamilien oder durch deinen

Koordinator im Gastland suchen könntest? Wie viel kosten Lebensmittel in deinem Gastland

und wo kaufst du diese am besten? Welche Gesundheitsversicherung wirst du im Zuge

deiner Reise benötigen? Wie sieht es mit den Transportkosten im Gastland aus? Ein Budget

zu erstellen, wird dich dazu zwingen, dich detailliert mit diesen und ähnlichen Fragen

auseinanderzusetzen.

Dein Budgetvorschlag sollte auch deine persönliche Geschichte erzählen. JederKostenpunkt sollte gerechtfertigt werden und wenn möglich mit der Wichtigkeit deines Freiwilligeneinsatzes in Verbindung gebracht werden. Du solltest auch Umrechnungstabellen zwischen verschiedenen Währungen anführen und einen Tagessatz für Nahrung und Reisekosten erstellen. Behandle deinen Budgetvorschlag ähnlich wie einen Vertrag, wenn du diesen deinen möglichen Unterstützern präsentierst, denn du willst nicht dass sie das Gefühl haben, sie würden nur für einen verlängerten Urlaub bezahlen.

Crowdfund, crowdfund, crowdfund!

Wir haben alle schon einmal von Webseiten wie Indiegogo gehört, durch die junge Visionäre

mit einem bestimmten Projekt oder einer Idee finanzielle Förderungen von der breiten

Masse erbeten können. Schließe dich dieser Gruppe an. Sei ehrlich und stelle ein Erklärung

darüber zusammen, warum du diese finanzielle Förderung unbedingt benötigst und wie es

dir helfen würde, deinen Freiwilligeneinsatz effektiver durchzuführen.

Gib deinem Projekt ein Gesicht! Nimm ein Video auf, in dem du dein Publikum auf der

Webseite persönlich ansprichst, denn glaube mir, deine Persönlichkeit und Leidenschaft

werden es möglich machen, dein Projekt von anderen zu unterscheiden. Das ist sogar eine

Anforderung auf einigen dieser Webseiten.

Biete deinen potentiellen Unterstützern praktische Anreize. Wenn du ein bestimmtes Talent

hast, das man leicht über das Internet anbieten kann, dann versuche damit, Unterstützer auf

dich aufmerksam zu machen. Vielleicht sprichst du eine andere Sprache, du bist ein

talentierter Künstler oder du planst professionell Events? In diesem Fall könntest du

vielleicht Sprachkurse über Skype und Google Hangout anbieten oder deinem Unterstützer

eines deiner Kunstwerke zukommen lassen. Du könntest auch einen Veranstaltungsplan für

eine Geburtstagsfeier zusammenstellen. Was auch immer dein spezielles Talent ist – sei

kreativ! Unterstützer sehen es gerne, wenn sie im Gegenzug für ihre Spende auch etwas

bekommen.

Wenn du diese Plattformen in Betracht ziehst, informiere dich unbedingt davor, ob diese es

dir erlauben die Spenden zu behalten, wenn du dein Ziel nicht erreichst. Indiegogo ist eine

der wenigen Plattformen, die dir all deine erhaltenen Spenden zugestehen, selbst wenn dein

Projekt es nicht schaffen sollte.

Baue dir ein Netzwerk an lokalen Spendern auf

Du musst nicht unbedingt extrovertiert sein, um dir ein Netzwerk an lokalen Spendern

aufzubauen oder komplizierte Rechenaufgaben lösen können, um die folgende Liste zu

erstellen. Du kennst bestimmte Leute, die wiederum andere Leute kennen. Fange mit deinen

Freunden und mit deiner Familie an und erstelle eine Liste derer, die für Spenden in Frage

käme. Vergiss auch nicht die möglichen Kontakte, die dir diese Personen vermitteln könnten,

mit auf die Liste zu setzen. Bist du Mitglied einer Kirchengemeinde? Engagierst du dich

freiwillig in deiner Gemeinde? Bist du Mitglied in einer Wohltätigkeitsorganisation oder

kennst du eine in deiner Nähe, die womöglich bereit wäre, dich mit einer kleinen Spende zu

unterstützen?

Setzte dich mit diesen Personen in Kontakt und erkläre ihnen zuallererst wozu du diese

Spenden benötigst und wie genau dein Budget eingesetzt wird. Biete diesen möglichen

Unterstützern dieselben Anreize an, die bereits im Bezug auf Onlinekommunikation erwähnt

wurden. In diesem Fall, kannst du aber auch deine Angebote erweitern. Du kannst zum

Beispiel deine Dienste als Babysitter anbieten, deine Hilfe im Garten oder im Haushalt. Dir

sind keine Grenzen gesetzt, wenn du eine bestimmte Fähigkeit hast – nutze sie!

Nachdem du deinen Freiwilligeneinsatz im Ausland beendet hast, ist es wichtig, wieder in

Kontakt mit deinen Unterstützern zu treten und ihnen ein persönliches Dankeschön zukommen zu lassen. Sei kreativ und einzigartig! Du könntest zum Beispiel ein Foto dazu benutzen online Postkarten zu erstellen, die du dann an deine Spender weiterschicken kannst. Sprich die Spender persönlich mit ihrem Namen an und erzähle ihnen, welchen Unterschied genau ihre Spende für dich und dein Projekt gemacht hat. Teile auch eine persönliche Erfahrung von deinem Freiwilligeneinsatz mit deinen Unterstützern, das wird ihnen die Möglichkeit geben, zu sehen, was genau du mit ihrer Spende erreicht hast. Vielleicht hast du für einen Monat in einer Schule gelehrt oder hast geholfen Häuser zu bauen oder dich um Kranke in deinem Gastland gekümmert. Teile diese einzigartigen Erfahrungen mit deinen Spendern und lasse sie wissen, dass sie einen großen Anteil daran hatten.

Dieser Text ist zuerst auf unserem englischsprachigen Blog erschienen und wurde von Sophia Karner aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt.

26 views0 comments

Recent Posts

See All

Abonniere unseren Newsletter:

© 2019 by VISIONEERS.

  • Facebook icono social
  • Instagram